« »

Die Kinder von Romenie

„Warum? Warum diese Kinder? Warum kann ich ihnen dieses Leid nicht nehmen?“, fragt sich der Salesianer-Bruder Lothar Wagner. Tagtäglich kämpft er in Sierra Leone gegen die tödliche Ebola-Epidemie, die so vielen Kindern ihre Eltern entreißt. Obwohl die weltweite Hilfe langsam anläuft, geht er mit der internationalen Gemeinschaft hart ins Gericht. Ein Gastbeitrag von Bruder Lothar Wagner.

Artikel lesen

Auf der Suche nach den verschleppten Kindern

Buenos Aires - 30.10.2014: Hunderte Kinder von Regierungsgegnern wurden während der argentinischen Militärdiktatur in Gefängnissen geboren und verschleppt. Die Kirche und Bürgerrechtler kämpfen nun gemeinsam für Aufklärung.

Artikel lesen

Gutes Geld

Bonn - 30.10.2014: Der heutige Weltspartag bietet Anlass, über das eigene Spar- und Investmentverhalten nachzudenken. Denn es schließt sich nicht aus, die Rendite im Blick zu haben und gleichzeitig etwas Gutes zu tun.

Artikel lesen

Rousseff reloaded

Rio de Janeiro - 29.10.2014: Brasilien hat am Sonntag seiner Präsidentin noch einmal das Vertrauen ausgesprochen, wenn auch äußerst knapp. Die wohl größte Herausforderung für Amtsträgerin Dilma Rousseff: Das Land lechzt nach Reformen, doch der Kongress muss erst überzeugt werden.

Artikel lesen

Engagieren  

Veranstaltung

Renovabis-Partnerschaftstreffen

Vom 5. bis 6. Dezember lädt das Osteuropa-Hilfswerk Renovabis zum bundesweiten Partnerschaftstreffen nach Freising ein. Melden Sie sich jetzt an.

mehr Informationen
Tagung Entwicklungs- politik 2015

Tagung Entwicklungs- politik 2015

Tagung „Mehr Gerechtigkeit!“ im Januar 2015 in Münster

mehr Informationen

Jahrestagung Weltkirche und Mission 2014
Tagungsdokumentation

Jahrestagung Weltkirche und Mission 2014

Die Jahrestagung Weltkirche und Mission widmete sich in diesem Jahr den Millenniumsentwicklungszielen und der Frage, wie es nach dem Jahr 2015 weitergeht.

Willkommen auf Deutsch
Film

Willkommen auf Deutsch

Mit dem neuen Dokumentarfilm „Willkommen auf Deutsch“ der Pier53-Filmproduktion können lokale Gruppen und Initiativen in ihrer Stadt eine Diskussion zum Thema Flucht und Migration anregen. Infos zum Film und wie man sich am Projekt beteiligen kann, lesen Sie hier: